1.Planen und vorbereiten

Schon im Vorfeld gibt es einiges zu tun, damit beim Umzug alles reibungslos verläuft.
Natürlich können Sie Ihren Umzug mit Hilfe von Freunden und Bekannten machen. Überlegen Sie sich jedoch vorher, ob Sie Ihre Freunde dafür einspannen möchten – oder ob Sie nicht lieber eine Firma engagieren sollten. Überlegen Sie sich gut, wie Sie Ihr Umzugsteam zusammenstellen. Sind die Tragewege lang, sollte in Ketten gearbeitet werden. Das schont die Kräfte.

  • Ausmessen der Wohnung
    Messen Sie die neue Wohnung aus und fertigen Sie einen Plan an. Dann können Sie in Ruhe überlegen, wie Sie Ihr Zuhause einrichten möchten. Wenn Sie den Plan und Ihre Möbel maßstabsgetreu zeichnen, können Sie sie ganz einfach und nach Belieben verschieben, bis alles seinen Platz hat. So sehen Sie auch gleich, ob Ihre Möbel und Geräte passen. Vergessen Sie nicht, Tür- und Fensterrahmen, Treppenhaus und gegebenenfalls den Aufzug abzumessen. Sonst könnte es am Umzugstag eine unangenehme Überraschung geben.
  • Feste Einbauten beachten
    Die Einbauküche oder der Wandschrank passen perfekt in Ihre Wohnung - doch wie sieht's in der neuen Wohnung aus? Falls Sie Ihre Küche nicht mitnehmen können, sprechen Sie doch mit Ihrem Vermieter oder mit dem Nachmieter, vielleicht können Sie die Einbauten ja zu einem angemessenen Preis dort lassen. In der neuen Wohnung gilt das natürlich auch, vielleicht können Sie dem Vormieter die Küche abkaufen. Tipp für Käufer einer Immobilie: Einbauküchen können von dem zu versteuernden Kaufpreis abgezogen werden.
  • Handwerker rechtzeitig bestellen
    Nicht jeder ist handwerklich geschickt und kann die Einbauküche, die elektrischen Geräte wie Fernseher und Waschmaschine oder die Telefonanlage selbst installieren. Handwerker sind viel beschäftigte Menschen, kümmern Sie sich also rechtzeitig um einen Termin. Lassen Sie sich diesen Termin kurz vorm Umzugstag noch einmal bestätigen.

2.Richtig packen

Ein Umzug ist die perfekte Gelegenheit zum Ausmisten, denn je weniger Sie mitnehmen, desto schneller sind sie eingerichtet in der neuen Wohnung. Mit dem Packen der Sachen, die mitkommen, kann man nicht früh genug anfangen: Bücher, Fotoalben, CDs und je nach Jahreszeit Winter- oder Sommerkleidung einpacken. Am Umzugstag sollte wirklich alles in Kisten verstaut sein.

Verwenden Sie zum Packen Umzugskartons. Umzugskartons bekommen Sie im Baumarkt, bei uns oder Sie fragen Freunde und Bekannte. Achten Sie aber darauf, dass bereits benutzte Kisten noch gut erhalten sind, Risse im Karton oder klamme Kisten aus dem Keller sorgen oft für böse Überraschungen.

Packen Sie Ihre Kisten nicht zu voll - gerade bei Büchern ist das schnell passiert, weil es meist viele sind und diese sich so schön stapeln lassen. Füllen Sie die Kisten lieber mit leichten Gegenständen auf.

  • Zerbrechliches
    Gläser und Teller immer senkrecht in Kartons stellen und dicht packen, stopfen Sie Hohlräume mit Papier aus, damit nichts verrutscht. Kennzeichnen Sie diese Kisten mit dem Vermerk "Geschirr" oder "zerbrechlich" - und zwar am besten nicht nur oben, sondern auch an den Seiten.
  • Packsysteme
    Verwenden Sie ein Farbsystem: Auf Kartons und an den Türen in der neuen Wohnung bekommt jedes Zimmer eine Farbe, zum Beispiel: Küche gelb, Wohnzimmer rot, Schlafzimmer blau ... Sie können die Kisten wahlweise auch durchnummerieren (Nummern auf alle Seiten schreiben!) und dann eine Liste mit den Inhalten anlegen.
  • Pflanzen
    Damit Ihre Pflanzen den Umzugsstress gut überstehen, gießen Sie sie ein bisschen. Bei großen Pflanzen bringen Sie Stützgestelle an. Im Winter sollten Sie die Pflanzen möglichst nicht gießen, damit sie nicht erfrieren.

3.Richtig Ummelden

Noch bevor Sie im neuen Zuhause ankommen, sollten Sie den wichtigsten Stellen Ihre künftige Anschrift mitteilen und eventuell alte Verträge kündigen. Nicht nur kommerzielle Anbieter, auch Behörden benötigen Ihre neue Anschrift. Bei einigen Ämtern empfiehlt es sich, die Adressänderung bereits im Vorfeld bekanntzugeben, beim Einwohnermeldeamt müssen Sie sich binnen einer Woche nach Umzug melden.

  • Einwohnermeldeamt
    Der beste Weg zur Anmeldung ist die direkte Vorsprache im Bürgeramt des zukünftigen Wohnbezirks, da Zuzüge nach Berlin in den Bürgerämtern vorrangig bearbeitet werden. Sie sind innerhalb der Stadt in eine neue Wohnung umgezogen oder Sie sind aus einer anderen Gemeinde in Deutschland neu nach Berlin gezogen oder Sie sind aus dem Ausland nach Berlin gezogen. Innerhalb von 14 Tagen nach Ihrem Einzug müssen Sie sich nun bei der Meldebehörde anmelden. Eine Ausnahme von dieser Meldefrist besteht nur dann, wenn Sie sich besuchsweise vorübergehend bis zu zwei Monate in Berlin aufhalten oder wenn Sie mit einer Wohnung in Deutschland angemeldet sind und Ihr Aufenthalt übersteigt sechs Monate nicht. Diese Anmeldung können Sie bei einem der über 40 Berliner Bürgerämter erledigen; Sie erhalten eine Meldebestätigung. Eine schriftliche Anmeldung ist nicht möglich.
  • KFZ
    Falls Sie ein Auto haben, müssen Sie auch das ummelden. Die Änderung des KFZ-Scheins kostet. Die Umschreibung des EU-Kfz-Scheins beträgt bis zu 50 Euro. Wenn Sie ein spezielles Wunschkennzeichen haben wollen, können zusätzlich rund 10 Euro anfallen. Wenn Sie in einen neuen Kreis ziehen, brauchen Sie in der Regel zudem ein neues Kennzeichen.
  • GEZ
    Ihre Rundfunkgebühren müssen Sie natürlich auch in der neuen Wohnung bezahlen. Teilen Sie der Einzugsstelle Ihre neue Anschrift mit, auch, wenn Ihre Gebühren per Lastschrift bezahlt werden. Das können Sie mit einer Änderungsmeldung im Internet machen oder Sie füllen die Karten aus, die Sie in Post- und Bankfilialen erhalten.
  • Finanzamt
    Hier kommt`s drauf an, wohin Sie umziehen. Wenn Sie im Zuständigkeitsbereich Ihres Finanzamts bleiben, reicht es aus, wenn Sie bei der Steuererklärung Ihre neue Anschrift eintragen. Sollten Sie in den Bereich eines anderen Finanzamts ziehen, ist es ratsam, dem neuen Finanzamt unter Angabe Ihrer Steuernummer die neue Anschrift mitzuteilen. So wird Ihr Fall von der alten zur neuen Behörde übermittelt und die abgegebene Steuererklärung kann ohne Verzögerungen bearbeitet werden. Im Idealfall regelt das Ihr Steuerberater.
  • Hausratsversicherung
    Vergessen Sie nicht, Ihrer Hausratsversicherung Bescheid zu sagen. Lassen Sie nach einem Umzug gegebenenfalls Ihre Prämie anpassen, damit Sie im Schadensfall ausreichend versichert sind und nicht auf den Kosten sitzen bleiben.
  • Arbeitsamt
    Auch hier kommt`s drauf an, wohin Sie ziehen: Wenn Sie Leistungen vom Arbeitsamt oder der Familienkasse beziehen, müssen Sie der betreuenden Stelle Ihre neue Anschrift mitteilen. Es empfiehlt sich, das frühzeitig zu erledigen, denn wenn Sie Leistungen vom Arbeitsamt erhalten, muss Ihre Erreichbarkeit gewährleistet sein, sonst werden die Zahlungen eingestellt und Sie müssen alles neu beantragen. Wenn Sie Ihrem Sachbearbeiter jedoch die neue Anschrift mitteilen, geht der Rest automatisch und auch das Geld kommt ohne Unterbrechung.

Unsere Philosophie

Kundenzufriedenheit steht an höchster Stelle, wenn es um unsere Arbeit geht! Sind Sie nicht zufrieden, sind wir es auch nicht! Deswegen lassen wir dies auch gar nicht erst zu. Wo gängige Umzugsfirmen längst den Hammer fallen lassen oder hohe Aufpreise für Dienstleistungen verlangen, fangen wir erst an, die Ärmel hochzukränpeln und unseren Kundenservice ernst zu nehmen. Sie können sich auf uns verlassen. Denn darum geht es, wenn Sie uns ihre teils empfindlichen Gegenstände anvertrauen.

weiterlesen  

Unsere Kundenkommentare:

Super! Wir sind sehr zufrieden. Unkompliziert, sehr nett, zuverlässig & Preis/Leistungs-Verhältnis 1plus mit Sternchen. Absolute EmpfehlungJana @ Blankenburg/Bernau
Noch mal vielen Dank für gute Arbeit!aksana @ weißensee
Würde euch witer empfehlen.jamal @ neukölln
Daum hoch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Anna @ köpineck
Zum zweiten mal ein toller schneller Umzug mit den freundlichen und fleißigen Jungs von Umzüge Berlin24. Jederzeit wieder. Vielen Dank :)Cindy/Katrin @ 10407 Berlin
2 Helfer haben speditiv gearbeitet. Kann ich weiterempfehlen.Urs @ Alt Treptow
prima!!! ganz tolle firma mit sehr guter Beratung ....studentenfreundliche preisesteffi @ steglitz
ich möchte mich nochmal recht herzlich bei euch bedanken. sehr schnelle , zuverlässige Mitarbeiter. Ganz toll. super preise, gerne wieder!Sophia @ 10555
der umzug am 01.03.2012 war reibungslos und zuverlässlig.sehr gute Teamarbeit und nettes Personal.Gerne wiederaida @ Marzahn